Arbeiten im winterlichen Gemüsegarten

Die Arbeiten im Garten beschränken sich jetzt im Wesentlichen auf Arbeiten rund um den Boden. So lange die Erde nicht gefroren ist mache ich nach und nach die einzelnen Beete sauber. Das Unkraut, was inzwischen auch noch im Oktober und November wächst, wird beim Unkrautjäten entfernt. Für mich fast schon ein meditativer Akt. Jeden Tag…

Share

Zwiebeln gesteckt

Man gewöhnt sich wirklich schnell an das selbstgezogene Gemüse. Es schmeckte einfach lecker. So ging es mir in diesem Jahr mit den Zwiebeln aus Saatgut. Es hat echt gut funktioniert, aber es waren einfach wieder zu wenige. Schon nach 2 Monaten waren alle Zwiebeln aufgebraucht. Ich kann jetzt aber nicht bis zum nächsten August warten…

Share

Den Garten kalken

Das Gartengemüsejahr neigt sich dem Ende zu und zumindest mit der Kohlernte bin ich sehr zufrieden. Der Spitzkohl wächst, den Palmkohl konnte ich bereits zweimal beernten. Ebenso den Kohlrabi und der Rosenkohl hat schon verheißungsvolle Köpfchen. Ja, die ganze Arbeit hat sich gelohnt. Den Anfang meiner Bodenverbesserungsaktion machte im letzten Januar der Versuch in zwei…

Share

Selbstversorger?

Was mich schon länger umtreibt ist die Frage: Sind wir wirklich schon Selbstversorger? Klar ist, dass wir zwar in den Sommermonaten so gut wie kein Obst oder Gemüse kaufen müssen. Im Dezember ist aber vieles bereits aufgebraucht, wie Kartoffeln und Zwiebeln. Marmeladen und Apfelsaft stellen wir zu 100% selber her. Die frischen Äpfel kaufen wir…

Share

Spaghettikürbis

Einer der wohl ungewöhnlichsten Kürbissorten ist der Spaghettikürbis. Diese aus Japan stammende Kürbisart entwickelt nach dem Backen oder Kochen eine faserige Struktur, welche an Spaghetti erinnert. Geschmacklich ist er neutral, erinnert nicht an Kürbis. Auch im gegarten Zustand haben die Fasern Biss und erinnern eher an Zucchini. Für Gluten-Vermeider und Low Carb-Fans ist dieser Kürbis eine…

Share

Zu heiß für Tomaten

Es ist zu heiß, auch für die Tomaten. Der Grund für mein diesjähriges Frust-Thema Nummer EINS! So wie für viele andere Gärtnerinnen und Gärtner, sind auch für mich die Tomaten das wichtigste Gemüse im meinem essbaren Garten. Mit viel Liebe, Engagement und Enthusiasmus starte ich im Frühjahr mit der Anzucht von bis zu 30 verschiedenen…

Share

Xen-Tari

Wie schon erwähnt lege ich in diesem Gartenjahr ein besonderes Augenmerk auf meine Kohlpflanzen. Doch trotz vieler Schutzmaßnahmen, wie dem Insektenschutznetz, hat sich mal wieder der Kohlweißling an meinem Kohl zu schaffen gemacht. Besonders den Spitzkohl haben die Raupen des weißen Schädling zum Fressen gerne. Klar, ist ja auch der leckerste Kohl. Gift kann und…

Share

Verspätung und Schatten

Ich denke es mir schon die ganze Zeit, wenn ich sehe was die anderen so ernten. Jetzt bin ich mir sicher: Bei mir sind die Gemüsepflanzen richtig spät dran in diesem Jahr. Noch nicht eine Tomate, Paprika oder Aubergine konnte ich reif vom Stock pflücken. Was bisher ein ungutes Gefühl war, kann ich jetzt beweisen….

Share

So ein Kohl

Es ist Zeit ein Resumé zu ziehen über das Gartenjahr 2018. Heute war ich im Gemüsebeet um mir einen der kleinen Wirsingköpfe für das Abendessen zu holen. Doch der hat sich leider als ein Totalausfall erwiesen. Zwar habe ich schon immer so meine Probleme mit dem Anbau von Kohl – wie ich mir beim Durchlesen älterer…

Share

Trockenheit im Gemüsebeet

Der Schein, welches dieses Bild erwecken kann, trügt. Der Korb ist gefüllt mit den leckeren Früchten aus unserem GartenGarten. Aber es fehlen viele Gemüsesorten, welche sonst zu dieser Jahreszeit unsere Teller und Bäuche füllen. Allen voran die Bohnen leiden in diesem Jahr immens unter der anhaltenden Dürre und Hitze. Wir waren ja jetzt für über…

Share