Auberginen ernten

Frisch auf den Tisch! Das gilt für diese Auberginen heute definitiv. Fünf Auberginen Pflanzen stehen im Balkon Gemüse Garten direkt neben der Küche. An drei sind die ersten Auberginen reif. Bei „Luiza“ und „Tsakoniki“ sind die Früchte etwas kleiner als bei denen aus dem Gemüsegarten, aber genauso lecker. Alle drei Sorten habe ich aus Samen selbst gezogen. Die „Chinese Long“ wächst übrigens besser hier oben im Container. Ich vermute, da sie noch wärmebedürftiger als die anderen Auberginen Pflanzen ist.

Auberginen Vielfalt

Vorgezogen habe ich die Auberginen Setzlinge bereits ab Ende Februar. Bis Auberginen Samen keimen, kann es bis zu 6 Wochen dauern. Dann sind die Setzlinge fleißig gewachsen, aber nur mit Extra Licht aus einer Pflanzenlampe. Im Mai ging es raus in den Balkon Gemüse Garten. Erst nach den Eisheiligen – wenn es die denn mal wieder gibt bei uns.

Nicht alle Auberginen ziehe ich aus Samen. Das liegt vor allem an der oft schlechten Qualität des Saatgut. Dafür habe ich einen tollen Gärtner an der Hand, der kleine Auberginen Setzlinge im April anbietet. Dort hole ich mir gerne auch Auberginen Sorten, welche ich bisher nicht kenne. So habe ich immer eine große Vielfalt.

Es ist zu heiß

Das größte Problem war die Hitze und der damit einher gehenden Trockenheit. Besonders problematisch im Balkongarten. Trotz fleißigem Gießens war die Erde in den Containern und Pflanzgefäßen immer schnell ausgetrocknet. Erst zusätzlicher Schatten, durch ein neu gespanntes Sonnensegel, half. Auf einmal fingen die Pflanzen ordentlich an zu wachsen und Blüten zu treiben.

Unter dem Tomatendach habe ich weitere Töpfe mit Auberginen aufgestellt. Hier gefällt es ihnen noch besser. Mollig warm, aber nicht übertrieben heiß. So kann ich bis Mitte September fleißig weiter ernten. Dann wird es den Auberginen zu kühl. 

Ernte im Balkongarten

Hier oben im Balkongarten sind die die kleinfruchtigen Auberginen wieder reif. Nur ein paar Schritte weg vom Herd gehen um die benötigten Zutaten für unser Mittagessen zu Ernten. Der Basilikum wächst hier oben auch auf dem Balkon. Zusammen mit Zwiebeln und Olivenöl schwitze ich die gewürfelten Auberginen an. Richtig lecker werden sie erst, wenn sie ordentlich durch gebraten sind. Also Zeit lassen beim Anbraten und immer wieder umrühren. Mit Salz abschmecken. Dazu Spaghetti und Parmesan – das war’s. So einfach und doch so lecker!

In meinem Buch „Balkon Gemüse Garten“ findet ihr viele weitere Informationen und Rezepte.

 

Share