Strohblumen Revival

Blumen gehören in meinen Garten, genauso wie das Gemüse und die Bäume. Nicht nur weil sie eine wichtige Lebensgrundlage für die Insektenvielfalt in Garten sind. Sie erfreuen mich einfach mit ihrer Farbenpracht und Vielfalt.

Eine besondere Blume erlebt dabei nicht nur bei mir ein Revival: Die Strohblume. Lange galt sie als piefig und verstaubt, altbacken – eben nicht “up to date”. Basteleien mit ihren Blüten waren nicht mehr in Mode. Das hat sich bei mir in den letzten Jahren gewandelt. Inzwischen bin ich wieder ein großer Fan dieser Blüten. Denn sie erhalten ihre strahlenden Farben auch noch lange nach dem sie abgeschnitten wurden.

Herbstdekoration mit Strohblumen

Ok, einen Strohkranz mit diesen Blüten kaufen, das würde ich auch heute nicht. Aber mit selbst gezogenen Strohblumen ein Gesteck damit erstellen, dass dann unseren Tisch, Arm oder Kopf schmücken kann – ja, dass schon. Denn so sind sie wirklich etwas Besonderes. Alleine hierfür hat sich die Aussaat gelohnt. Mal ganz davon abgesehen, dass es umweltfreundlich, nachhaltig und günstig ist, seine Materialien für die Herbst Dekoration selber anzubauen.

Die Samen der Strohblumen Mischung hatte ich im April auf das neu angelegte Beet unter dem Kirschbaum ausgestreut. Das Saatgut war schon etwas älter. Deshalb wundert es mich nicht, dass nur drei Pflanzen aufgegangen sind. Aber dafür blühen diese in drei verschiedenen Farben. Super, denn so kann ich von jeder Farbe Samen ernten. Den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen, sonst fliegen die kleinen Samen an ihren Schirmchen im Wind davon.

Rechtzeitig schneiden

Blüten, welche in einem Gesteck verwendet werden sollen, müssen noch ungeöffnet geschnitten werden. Sie öffnen sich dann noch leicht, bleiben aber relativ kompakt. Werden die Blüten zu spät geschnitten, sehen sie nach dem Trocknen nicht mehr ganz so gut aus. Also nicht zu spät schneiden, dann machen sie sich super in einem Trockenblumenstrauß. Zusammen mit Mohn und den noch nicht ganz geöffneten Cardyblüten.

Edelsteine der Blumen

Eine schöne Idee wurde uns auch auf dem Garten Blogger Treffen von Volmary gezeigt. Hier haben wir Armbänder mit Materialien aus dem Blumengarten gebastelt. Eine orange Strohblume war dabei der “Edelstein” im Blumenschmuck. Das musste ich gleich zu Hause mit meinen eigenen Blumen nach basteln. Schön! So kann man das Ende des Sommers wirklich feiern und den Herbst begrüßen. Vielen Dank nochmal für diese schöne Inspiration.

Ich sammle jetzt erst Mal noch die Samen der roten Strohblume ein. Damit ich im nächsten Frühjahr wieder die Saat legen kann für diese strahlenden Edelsteine der Blumenwelt. 

Share