Speiseblüte Chrysantheme

Für mein asiatisches Beet habe ich im letzten Jahr zum ersten Mal Speisechrysanthemen (Chrysanthemum coronarium) gezogen. Die Samen hatte ich mir vor Jahren auf einer Saatgut Tauschbörse in der Pfalz besorgt. Ehrlich gesagt hat es mich überrascht, dass sie noch aufgehen. Doch unter dem Cardy mit seinen großen Blättern hat es ihnen offensichtlich ganz gut…

Share

Winterfest machen

Jetzt ist es amtlich, der Frost kommt. Weitere Schutzmaßnahmen werden ergriffen. Die Pappkartons für die Artischocken stehen schon bereit, Zitrusfrüchte sind alle nach drinnen gezogen. Physalis bekanntermaßen soweit abgedeckt. Jetzt wende ich mich den Zierpflanzen zu. Als erster wird das junge Geißblatt versorgt. Die in diesem Sommer neu erworbene Kletterpflanze lasse ich an der abgestorbenen…

Share

Blumenbeet im Sandkasten

Jetzt im Juli ist der Garten wirklich ein Träumchen. Klar, es ist etwas zu trocken und wir sind immer am Gießen. Aber die Tomaten sind reif, Gurken und Bohnen ebenso. Überall blüht es und allerlei Insekten sind unterwegs. Fies sind dabei nur die Wespen, welche dieses Jahr ungewöhlich aggressiv sind, was mein Sohn und ich…

Share

Rosen Monarde

Immer wenn ich mich zwischen dem Hochbeet und meinem Komposthaufen bewege, strömt mir ein betörender Duft in die Nase. Hier hat sich die Rosenmonarde, eine Indianernessel, eingefunden. Ursprünglich habe ich mir diese Staude für das Blumenbeet an der Terrasse gekauft. Als bekennender Rosenfan bin ich ihr vor allem wegen dem intensiven Rosenduft, welche selbst die…

Share

Von Clematis und Freundschaft

Die positiven Seiten des Jahres 2020: Es ist das Jahr der Clematis und es ist das Jahr der guten Freunde. Beide – die verschiedensten Clematis im Garten und auch die Freundschaft – machen sich überraschend gut. Die Clematis sind dabei deutlich in der Überzahl, aber die Qualität ist bei Beidem sehr hoch. Ich bin dankbar…

Share

Silberblatt, Lunaria, Mondviole, Judaspfennig, …

Die silbrigen Samenhüllen des „Silberblatt“ haben mich schon als Kind immer fasziniert. Das zarte Rascheln im Wind, die besondere Struktur haben mich in den Bann gezogen. Früher waren sie – zumindest gefühlt – auf jeder Wiese zu finden. Irgendwann sind sie verschwunden und in Vergessenheit geraten. Bis zu einem Besuch in Norfolk auf der „Two…

Share

Wir machen es uns schön

Ostern steht kurz vor der Tür und die ersten Tulpen öffnen ihre Blütenblätter. Alles sprießt und es ist eine Freude, den Garten wieder voll von saftigem Grün zu sehen. Klar, diese bunte Pracht soll auch im Wohnzimmer ihre ganze Wirkung entfalten. Ein Zug durch den Garten mit der Gartenschere und schon hat man eine Vielfalt…

Share

Blumen Jungpflanzen

Anfang April sind die Vorbereitungen für den Blumenschmuck im Balkongarten voll im Gange. Beim Gemüse ziehe ich ja viele Pflanzen selber vor. Beim Blumenschmuck, der natürlich auch in meinem Garten und Balkongarten nicht fehlen darf, setze ich dagegen mehr auf gekaufte Pflanzen. Das kann ganz schön ins Geld gehen, wenn im Frühsommer jeder Balkonkasten und…

Share

Blütenpracht

Inspiriert durch einen Post auf Instagram, habe ich begonnen mal alle Blumen in meinem Garten aufzuzählen. Dabei habe ich mich nur auf die Blumen beschränkt, welche ich in 2019 fotografiert habe. Ehrlich gesagt bin ich selbst überrascht, wie viele es sind. Bin wohl doch nicht nur eine Gemüsegärtnerin :-). Allerdings bin ich bei den Blumen…

Share

Frühling zu Weihnacht

Wie ich bereits in meinem Beitrag über „Amaryllis / Ritterstern und Hyazinthe“ beschrieben habe, tauchen die herrlich duftenden Hyazinthen schon in meinen frühen Kindheitserinnerungen auf. Meine Großmutter und später meine Mutter hatten sie jeden Winter am Fenster stehen. Logisch, dass sie auch bei mir jedes Weihnacht blühen müssen. Inzwischen gibt es Hyazinthen bereits vorgezogen in arrangierten Töpfen…

Share