Spaghettikürbis

Einer der wohl ungewöhnlichsten Kürbissorten ist der Spaghettikürbis. Diese aus Japan stammende Kürbisart entwickelt nach dem Backen oder Kochen eine faserige Struktur, welche an Spaghetti erinnert. Geschmacklich ist er neutral, erinnert nicht an Kürbis. Auch im gegarten Zustand haben die Fasern Biss und erinnern eher an Zucchini. Für Gluten-Vermeider und Low Carb-Fans ist dieser Kürbis eine…

Share

Noch ein Tomatillo Rezept

Diesmal ein ganz anderes, aber mindestens genauso leckeres Rezept: Tomatillo Gemüse mit Garnelen und Feta  Unfassbar lecker. Zutaten 500 g Tomatillo 200 g Feta 300 g Garnelen 2 Knoblauchzehen Chiliflocken Olivenöl Salz Zimtbasilikum Die Tomatillos von den Pergamenthüllen lösen und grob stückeln. 2-3 El Olivenöl in einen kleinen Topf geben. Den geschälten Knoblauch durch eine…

Share

Salsa aus eigenen Zutaten

Heute gibt es mexikanisch inspiriertes Essen bei uns. Maiskolben, Avocados und natürlich Salsas. Neben den Maiskolben kommen auch alle Zutaten für die Salsa aus unserem Balkongarten. Besonders die Tomatillo wachsen hier sehr gut. Dieses Jahr habe ich neben den Purpurfarbenen auch eine gelbe Sorte selbst gezogen. Es ist schwierig genügend Tomatillo zusammen zu bekommen, da…

Share

Pfirsich Traum

Endlich mal wieder ein Jahr für Steinobst. Die Pflaumen in Nachbars Garten versorgen uns wieder mit allerlei Leckereien und auch unser Pfirsichbaum an der Terrasse trägt zum allerersten Mal überhaupt Früchte. Dieses Pfirsichbäumchen ist mal wieder so ein typisches „Urselresultat“ in meinem Garten. Ursprünglich habe ich ihn als Ableger von einem Gartennachbarn geschenkt bekommen. Da…

Share

Himbeeressig selbstgemacht

Echt kein Hexenwerk, aber superlecker: Den mit eigenen Himbeeren angesetzten Himbeeressig. Den habe ich einfach mit frisch geernteten Himbeeren und einem guten Weißweinessig angesetzt. Rund 6 Wochen haben die Früchte in dem Bio Essig gezogen. Beim Umfüllen kommt noch ein Esslöffel Honig hinzu. Das war’s. Jetzt gehe ich gleich mal in den Garten und ernte…

Share

Resteverwertung

Anfang der Woche habe ich im Garten den ersten Spitzkohl aus dem GartenGarten geholt. Nicht weil er schon groß genug war, sondern weil irgendein Tier ein ordentliches Stück heraus genagt hatte. Die erste Attacke durch die Raupen des Kohlweißling hatte ich ja erfolgreich mit „Xentari“ abgewehrt. Diesmal sieht es aber so aus, als ob sich…

Share

Onion Marmelade

… oder Zwiebelmarmelade. Haben wir zum ersten Mal auf unserer Tour nach Cornwall vor 4 Jahren probieren dürfen. Nach einer langen, ermüdenden Fahrt, hatten wir an einem der vielen Farmshops mit Deli angehalten und das beste Sandwich ever genießen dürfen. Ein Ziegenkäse Sandwich, mit eben Zwiebelmarmelade und Rucola. Nach mehreren Versuchen mit gekaufter Marmelade, welche…

Share

Erdbeerspinat

Der Erdbeerspinat wuchert wieder mal alles zu. Diese alte Kulturpflanze hat sich bei inzschwischen fast im ganzen Gemüsegarten breit gemacht. 2016 hatte ich 3 Pflanzen gesetzt und die Vermehrungskraft dieses Fuchsschwanzgewächses deutlich unterschätzt. Aber es stört mich nicht wirklich, denn der Erdbeerspinat ist lecker, eignet sich als Bodendecker- zu sehen am Hügelbeet mit Gurken und…

Share

Minestrone

Heute gibt es eine leckere Minestrone. Das Rezept für diese Gemüsesuppe kommt ursprünglich aus Italien. Für uns ist die Minestrone einfach deswegen genial, weil man hier eigentlich jede Gemüseart die sich gerade im Garten findet, hinein geben kann. Es gibt nur drei wichtige Grundzutaten: Kohl, die Kartoffeln und Tomaten, wenn möglich Fleischtomaten. Schon das Ernten…

Share

Fermentierte Chilis

Im September findet das Große „Haltbar machen“ statt. Neben Marmelade einkochen und Einfrieren ist das verstärkt wieder das Fermentieren von Lebensmitteln. Saure Bohnen und Sauerkraut haben wir ebenso schon ausprobiert, wie das fermentieren von Karotten und Chili.  Ich habe mir dafür bereits im letzen Jahr Gläser und spezielle Abdeckungen aus den USA schicken lassen. Dort…

Share