Rose und Rhabarber

on

Durch den ungewöhnlich warmen Mai sind all die Pflanzen im Garten deutlich früher dran. Überall zeigen sich Blüten, welche sonst erst im Juni zu sehen sind. Bereits seit Mitte Mai blüht meine Lieblingsrose „Louise Odier“ und verströmt ihren wunderbaren Duft. Sie war die einzige Rose, welche gleich mit uns hier in den Hausgarten eingezogen ist. Denn obwohl ich ein großer Rosen Fan bin – wer nicht – waren mir Rosen zu gefährlich. Rosendornen und kleine Kinder sind keine gute Kombination. Jetzt sind die Kids größer und ich schaue mich langsam wieder um nach neuen Lieblingen.

Betörender Duft

Zurück zur frühen Blüte meiner rosa Rose. Sie fällt in diesem Jahr noch in die Erntezeit des Rhabarbers, welche in der Regel Anfang Juni bereits zu Ende ist. Nun, ich habe viele verschiedene Rhabarber Rezepte in Petto. Aber bisher Keines mit den Blüten meiner Lieblingsrose.

Ich verwende die Blütenblätter der Rose bisher nur für einen Tee mit Kamille und Kornblume, meinen Gartentee. Ansonsten erfreue ich mich einfach nur an ihrem Duft, wenn sie in der Vase neben meinem Schreibplatz steht.

Ein Lichtblitz hat mir dann die unglaublich leckere Kombination Rhabarber-Rose beschert. Die ist so lecker, dass sie sogar einen Rhabarber Gegner überzeugt hat. Das simple Rezept siehe unten.

Wichtigste Vorraussetzung ist eine gute Duftrose. Natürlich ungespritzt und unbehandelt. Also am besten aus dem eigenen Garten.

Rezept Rose Rhabarber Sirup

Rhabarber Rose

Ursula Schörverth
Brotaufstrich und Sirup
Vorbereitungszeit 1 d
Zubereitungszeit 30 d
Ziehen lassen 2 Stdn.
Gericht Brotaufstrich, Marmelade, Sirup
Land & Region Deutschland

Equipment

  • Topf
  • Marmeladegläschen

Zutaten
  

  • 1 kg Rhabarber Stängel klein geschnitten
  • 200 g Blütenblätter einer Duftrose
  • 500 g Zucker
  • 3 Tl Ascorbinsäure

Anleitungen
 

Rose

  • Die Blüten der Rose abschneiden und ein wenig trocknen lassen. Dann die Blütenblätter vorsichtig abzupfen.
    Die Blütenblätter im Schatten für einen Tag trocknen lassen. Ab und an durchmischen, damit kein Fäulnis entsteht.

Rhabarber

  • Rhabarber Stängel frisch ernten, waschen und in feine Stücke schneiden.

Alles zusammen

  • Rosenblätter und Zucker zum Rhabarber geben. Gut durchmengen und für rund zwei Stunden ziehen lassen.
    Dann wird die Masse in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Die Ascorbinsäure / Vitamin C bringt eine fruchtige Frische in die süße Marmelade. Sie bindet aber auch die Oxalsäure und hält die Farbe der Marmelad und des Sirup frischer.
  • Alles für 10 Minuten köcheln lassen. Man kann jetzt die Flüssigkeit abseien und als Sirup abfüllen. Oder bereits jetzt alles zusammen pürieren. Dann wird die Marmelade etwas flüssiger.
  • Die heiße Marmelade in kleine Gläschen abfüllen und gut verschließen.

Schmeckt super auf Dinkel Hefeteig Brötchen mit Sahne

    Keyword Brotaufstrich, Holunderblütensirup, Marmelade, Rhabarber, Rose, Süß, Süßspeise
    Share