Rendezvous im Garten

Das Gartenjahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Es war etwas durchwachsen*. Aber vor Allem hat mir der Austausch mit anderen Gärtnerinnen und Gärtnern gefehlt in diesem von Abstand geprägten Sommer. Instagram ist zwar gut um auf dem Laufenden zu bleiben. Es ist nur kein Ersatz für tolle und informative Gespräche oder die Inspiration beim…

Share

Zucchini „Tromboncino“

Ich wage heute mal ein erstes kleines Fazit über die Gemüseernte im Gartenjahr 2020. Ich kann jetzt schon sagen, dass es um einiges besser lief als in 2019. Sicherlich mit ein Grund ist die höhere Aufmerksamkeit, welche ich den Gemüsebeeten zukommen lassen konnte. Die derzeitige Situation hat auch ihre Vorteile. Vorweg mein Lieblingsgemüse 2020: Die…

Share

Von Feigen und Palmkohl

Das neue Hochbeet im unteren Teil des Hausgarten wird inzwischen von den dort ausgesäten Kohlpflanzen dominiert. Der Spargelsalat ist schon längst abgeerntet, die Bohnen und Kürbispflanzen ebenfalls. Die eingepflanzten Gurken haben sich hier nicht wohl gefühlt und nur einen sehr schwachen Ertrag gebracht. Nächstes Jahr muss ich einen schattigeren Platz für die Gurken finden. Als…

Share

Rohkost Salat mit rotem Grünkohl

Lustig, dass der Grünkohl auch dann als Grünkohl bezeichnet wird, wenn er Rot ist. Besser gesagt Grün, mit purpurnen Blattstielen. Für den Geschmack ist es egal, welche Farbe er hat. Wir essen ihn immer gerne. Ich am liebsten inzwischen als Rohkost in einem Salat. Das besondere an diesem roten Grünkohl ist, dass er von einem…

Share

Petition zum Verbot von Maulwurfschreck

Auch auf die Gefahr hin als die Meckerziege des Gemüsegartens bezeichnet zu werden, ich muss mal wieder etwas loswerden. Hier geht es zur  Petition gegen Maulwurfschreck für das Stadtgebiet Baden-Baden Kennt ihr diesen nervigen Intervallton, welcher im Sommer mit Vorliebe aus den „ordentlichen“ Gärten meiner so heißgeliebten alten Gärtner der Blaukornfraktion schallt? 24/7 alle 30…

Share

Tomaten Challenge

Gestern hat das erste digitale Garten Blogger Treffen #gbt2020 – organisiert von Volmary in Münster – statt gefunden. Natürlich aus der Not heraus geboren, war es doch ein Lichtblick in der sonst so dunklen Gartentreffen Zeit. Für mich ganz besonders, denn ich habe den Dritten Platz in der jährlich abgehaltenen Tomaten-Challenge gemacht. In diesem Jahr…

Share

Frisch auf den Tisch

Im Juli und August wird besonders deutlich, warum ich meinen Gemüsegarten so liebe. Jetzt wird das Füllhorn, der Lohn meiner Arbeit, über uns ausgeschüttet. Überall gibt es etwas zum Ernten und der Speiseplan wird bestimmt vom Angebot des Gemüsegartens. Da wird mit frischem Gemüse aus dem Gemüsegarten jeden Tag etwas leckeres gekocht. Inpiration und Experimentierfreude lässt…

Share

Blumenbeet im Sandkasten

Jetzt im Juli ist der Garten wirklich ein Träumchen. Klar, es ist etwas zu trocken und wir sind immer am Gießen. Aber die Tomaten sind reif, Gurken und Bohnen ebenso. Überall blüht es und allerlei Insekten sind unterwegs. Fies sind dabei nur die Wespen, welche dieses Jahr ungewöhlich aggressiv sind, was mein Sohn und ich…

Share

Gieß Marathon im Hochsommer

Der Auszug aus dem Kleingarten ist soweit erledigt, die Traurigkeit wird längst wieder überlagert durch die Arbeit im Hausgarten und der großen Freude an der Gemüseernte. Endlich werden die Tomaten reif. Die ersten großen Tomaten der Sorte „Barred Boar“ sind geerntet. Daraus haben wir gleich gebackenen Tomaten zum Englischen Frühstück gemacht. Abends dann noch Bruscetta…

Share

Johannisbeeren und Baiser Kuchen

Für mich haben Johannisbeeren eigentlich nur eine Daseinsberechtigung: Es wird Gelee daraus gemacht für die weihnachtlichen Hildabrödle. Aber in den Supermärkten habe ich bisher kein reines Johannisbeergelee gefunden, an der Johannisbeer Marmelade stören mich die Kerne. Deshalb war ich nur leicht am Murren, als mich mein Mann vor vier Jahren zum Kauf von 3 Johannisbeer…

Share