Frisches Wintergemüse

Gestern Abend habe ich aus Wintergemüse eine Quiche gemacht. Alles Gemüse war frisch geerntet aus dem Garten und dem Balkongarten. Die Temperaturen waren bei uns bis auf ein paar Tage noch nicht richtig kalt. Da kann ich Einiges ernten: Einen Spitzkohl, roten Mangold, Rote Beete Rübchen und auch die Blätter und ein paar Stengel vom „Chinese Pink“ Stangensellerier. Der kam aus dem Container mit Haube. Hier steht er geschütz im Balkongemüsegarten.

Natürlich wird erst einmal alles Gemüse fleißig gereinigt und geschnippelt. Dabei wäre mir fast eine dicke Schmetterlingsraupe unter das Messer gekommen. Im letzten Moment habe ich entdeckt, dass sie sich an einen Selleriestengel geklammert hatte. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie noch lebendig ist. denn eigentlich müsste sie verpuppt sein. Aber klar, sie kam wieder raus in den Containergarten. Essen werde ich die nämlich bestimmt nicht :-). Dafür war die Quiche richtig lecker. Der Gemüseantanteil der Quiche wird immer nach dem Angebot aus dem Garten variiert.

Wintergemüse Quiche

Quiche mit frisch geertetem Gemüse, welches auch im Winter wächst
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
45 Min.
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutsch
Keyword: Balkongemüsegarten, farmtotable, frisch aus dem Garten, Gemüsetarte, Mangold, Quiche, Rotebeete, Tarte, Weißkohl, Wintergemüse
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Backform 28 cm oder Emailleform

Zutaten

  • 10 Blätter roten Mangold
  • 1/2 Spitzkohl klein
  • Stangensellerie nach Belieben
  • 4 kleine Rote Beete mit Blättern
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Sahne
  • 200 g Feta
  • 4 Eier
  • 1 Tl Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Pkg Tarteteig, rund
  • Olivenöl
  • Basilikum nach Belieben
  • Thymian nach Belieben
  • geriebene Muskatnuß

Anleitungen

  • Das frisch geerntete Gemüse gut säubern, nach Insekten absuchen und dann klein schneiden.
  • Die in Stücke geschnittenen Stiele des Mangold mit heißem Wasser überbrühen. Die Schüssel rund 5 Minuten stehen lassen. So wird die Konzentration der Oxalsäure verringert.
  • Zuerst die Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Dann kommen, Weißkohl, Mangold, Blätter der Rote Beete und Stangensellerie mit in die Pfanne geben. Alles unter ständigem wenden andüsten, so daß das Gemüse noch Biss hat.
  • Gemüse würzen mit Salz, Pfeffer, Basililum und Thymian. Das Gemüse muss nun abkühlen.
  • Sahne und Eier verquirrlen, mit Paprikapulver und Muskatnuss abschmecken.
  • Den Tarte Teig in die Backform legen. Das abgekühlte Gemüse hinein geben. Dann den gewürfelten Feta darüber bröseln. Zum Schluss kommt die Sahne-Eier Masse dazu. Vorsichtig mit einer Gabel unter heben, bis alles gut verteilt ist. Zum Schluß die halbierten Rübchen mit der Schnittfläche nach oben dekorativ oben auf platzieren.
  • Die Quiche kommt für rund 45 Minuten in den vorgeheizten Ofen, bei 150° C

Notizen

Dazu passt ein Feldsalat, Rucolasalat und / oder eine Süß-saure Chilisoße.

 

Share