Permagarten Teil 1: Mehrjähriges Gemüse

Auch wenn mir das nicht bewusst war: Ich gärtnere schon lange in weiten Teilen wie eine Permagärtnerin. Nur gemäßigte Unkrautbekämpfung, Umgraben nur wenn unbedingt nötig. Der Kohl darf bei mir im frühen Frühjahr blühen, auch wenn der Gartenvorstand das als Vernachlässigung des Kleingartens klassifiziert. Sogar, dass ich Kartoffeln im Beet vergesse und diese wieder neu…

Share

Gartenarbeit im Januar

Nun ja, Winter kann man das, was gerade passiert, nicht wirklich nennen. Viel zu warm für den Januar und moderat feucht. Was aus Sicht der Klimaentwicklung bedenklich ist, hat für mich aber den Vorteil, dass ich schuften kann im Garten. Temperaturen zwischen 10° C -15°C sind für mich die optimalen „Werkeltemperaturen“. Dann mal schnell den…

Share

Beete Vielfalt

Es ist mal wieder soweit, ich säe die ersten Beete Samen aus. Im Januar natürlich noch nicht ins Frühbeet, Pflanzcontainer oder gar normales Gemüsebeet. Die erste Aussaat kommt in eine Anzuchbox, welche ich mit Erdballen bestückt habe. Die Erdballen erleichtern die spätere Pflanzung in die Erde. Frisch gepresst lege ich pro Würfel 2-3 Samenkörner in…

Share

Anzuchterde – gekauft oder gemacht

Nach jetzt schon Jahrzehnten, in denen ich selber Gemüse ziehe, kann ich inzwischen auf einen ordentlichen Erfahrungsschatz beim Thema Anzuchterde zurück greifen. Meine Anfänge waren, wie bei vielen von Euch, die Anzucht von Chilis und Cocktailtomaten. Die Erde kam dabei oft von den gängigen Gartencentern. Sie war ganz ok und ich hatte eher mit anderen…

Share

Frisches Wintergemüse

Gestern Abend habe ich aus Wintergemüse eine Quiche gemacht. Alles Gemüse war frisch geerntet aus dem Garten und dem Balkongarten. Die Temperaturen waren bei uns bis auf ein paar Tage noch nicht richtig kalt. Da kann ich Einiges ernten: Einen Spitzkohl, roten Mangold, Rote Beete Rübchen und auch die Blätter und ein paar Stengel vom…

Share

Von Würzsalz und Sellerie ziehen

Seit der Erfahrung im letzten Winter bin ich überzeugte Verfechterin des Stangensellerie. Im Frühjahr 2018 habe ich zum ersten Mal Knollen- und Stangensellerie selbst bezogen. 3 der fünf Stangensellerie Pflanzen habe ich im Balkongemüsegarten angesiedelt. Wo sie dann über Sommer und Winter die ganze Zeit im Freien standen. Ich war selbst überrascht, wie hart im…

Share

Thai Fusion Food mit Spaghettikürbis

Eines muss man dem Spaghettikürbis wirklich lassen: Er ist richtig vielseitig. Heute habe ich ein Rezept ausprobiert, was man als Interpretation der TomKhaGai Suppe beschreiben könnte. Hat superlecker geschmeckt und ich kann euch nur empfehlen in der nächsten Gartensaison auch Spaghettikürbis anzubauen. Der Kürbis heute stammt aus unserem Lager. Jetzt, Anfang Dezember haben wir noch…

Share

Fave Pane – Puffbohnen Brot

Schnell ein leckeres Rezept mit einer Variante des italienischen Fave Pane. Der rustikale Salat wird im Original mit Burrato und Zuckerschoten gemacht. Jetzt, im Spätherbst wird das Gemüse verwendet, das frisch aus dem Balkon Gemüse Garten geerntet werden kann. Nur die Puffbohnen kommen aus dem Tiefkühlfach. Herzhaft lecker für die Urbane Gärtnerin! Rezept drucken Fave…

Share

Heidelbeeren ziehen um

Herbstzeit ist Pflanzzeit für wurzelnackte Bäume, Sträucher und Heidelbeeren. Naja, Heidelbeeren werden eigentlich nicht wurzelnackt verkauft. Aber ich musste sie im Kleingarten ausgraben. Dort sind die Wühlmäuse inzwischen hyperaktiv. Alles wird angefressen. Nach dem zweiten Jahr in Folge ohne Heidelbeeren trotz Düngung und Rhododendron Erde war klar, Früchte gibt es nur noch, wenn die Stöcke…

Share

Rübchen

Im Oktober ist Rübenzeit. Meine Favoriten bei diesen Wurzelgewächsen sind die Mairüben. Diese weiß-rosa-lila Rübenart hat eine leichte Schärfe, auch der Rübengeschmack ist eher dezent. Einfach eine tolle Vesper Beilage. Am allerliebsten esse ich eine dieser Rüben in feine Scheiben geschnitten auf einem Walnußbrot mit kalter Butter. Nur ein bisschen Salz darüber streuen und genießen….

Share