Heidelbeeren ziehen um

Herbstzeit ist Pflanzzeit für wurzelnackte Bäume, Sträucher und Heidelbeeren. Naja, Heidelbeeren werden eigentlich nicht wurzelnackt verkauft. Aber ich musste sie im Kleingarten ausgraben. Dort sind die Wühlmäuse inzwischen hyperaktiv. Alles wird angefressen. Nach dem zweiten Jahr in Folge ohne Heidelbeeren trotz Düngung und Rhododendron Erde war klar, Früchte gibt es nur noch, wenn die Stöcke…

Share

Rübchen

Im Oktober ist Rübenzeit. Meine Favoriten bei diesen Wurzelgewächsen sind die Mairüben. Diese weiß-rosa-lila Rübenart hat eine leichte Schärfe, auch der Rübengeschmack ist eher dezent. Einfach eine tolle Vesper Beilage. Am allerliebsten esse ich eine dieser Rüben in feine Scheiben geschnitten auf einem Walnußbrot mit kalter Butter. Nur ein bisschen Salz darüber streuen und genießen….

Share

Noch nicht vorbei – Aussaat September

Noch ist das Gartenjahr 2019 nicht vorbei. Auch wenn die Hauptbeschäftigung im September definitiv im Ernten, Kochen und Haltbar machen von Gemüse ist, wird weiter ausgesät. Jetzt ist die beste Zeit für die Aussaat von Rapunzel / Feldsalat. Dieser herzhaft nussige Salat ist eine feste Größe in unserem Speiseplan im Winter. Frisches Grün, welches mal…

Share

Xen-Tari

Wie schon erwähnt lege ich in diesem Gartenjahr ein besonderes Augenmerk auf meine Kohlpflanzen. Doch trotz vieler Schutzmaßnahmen, wie dem Insektenschutznetz, hat sich mal wieder der Kohlweißling an meinem Kohl zu schaffen gemacht. Besonders den Spitzkohl haben die Raupen des weißen Schädling zum Fressen gerne. Klar, ist ja auch der leckerste Kohl. Gift kann und…

Share

Erdbeerspinat

Der Erdbeerspinat wuchert wieder mal alles zu. Diese alte Kulturpflanze hat sich bei inzschwischen fast im ganzen Gemüsegarten breit gemacht. 2016 hatte ich 3 Pflanzen gesetzt und die Vermehrungskraft dieses Fuchsschwanzgewächses deutlich unterschätzt. Aber es stört mich nicht wirklich, denn der Erdbeerspinat ist lecker, eignet sich als Bodendecker- zu sehen am Hügelbeet mit Gurken und…

Share

Aussaat im Juni

Jetzt im Juni sitzen endlich alle im Frühjahr vorgezogene Gemüsesetzlinge in Töpfen, Säcken und Beete. Aber noch ist die Zeit der Aussaat nicht vorbei. Sei es um die ersten Lücken zu füllen, welche durch die Abernte von Puffbohnen und Erbsen entstehen. Oder um die schnell wachsenden Sommer Gemüsesorten und typischen Herbstgemüse überhaupt erst auf den Weg…

Share

Mein wilder Garten

Letztens hat mich das Marketing Team für den Film „Unsere große kleine Farm“ darum gebeten ein Kommentar zu schreiben. In diesem Film geht es um ein Pärchen, dass die Großstadt verlassen hat um Farmer zu werden. Auf ihrem langen Weg hin zu einer „Organic“ Farm haben sie alles gefilmt und dokumentiert. Den Film selber habe…

Share

Okra…aaahhh

Auf ein Neues, ich wage mich mal wieder an die Okraschoten. Wir essen ja sehr gerne Indisch inspirierte Gerichte und da gehört dieses Malvengewächs einfach dazu. Einen durchschlagenden Erfolg hatte ich bei der Zucht damit bisher allerdings nicht. Immerhin konnte ich meinen Erfolg um das 800fache steigern. Von einer Schote in 2015 auf sagenumwobene 8…

Share

Dem Boden Gutes tun

Jetzt, in der Winterruhe, ist die beste Zeit dem Boden im Gemüsegarten die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Schließlich steht und fällt im wahrsten Sinne des Wortes alles mit der Qualität der Erde, in der unser Gemüse angebaut wird. Bei mir ist im diesem Jahr eine Gabe Kalk von Nöten. Der Gartenboden ist voll von Unkraut…

Share

Sellerie

Wie jedes Jahr habe ich auch 2018 Knollensellerie in meinem Gemüsegarten angebaut. Dieses Jahr habe ich ihn zum ersten Mal auch selbst gezogen. Knollensellerie ist zwar auf der einen Seite Pflegeleicht und hart im Nehmen. Doch will man eine ordentliche Knollengröße erreichen, braucht es Einiges mehr. Angefangen mit dem sehr großem Hunger und Durst dieser…

Share