Pfirsich Traum

on

Endlich mal wieder ein Jahr für Steinobst. Die Pflaumen in Nachbars Garten versorgen uns wieder mit allerlei Leckereien und auch unser Pfirsichbaum an der Terrasse trägt zum allerersten Mal überhaupt Früchte. Dieses Pfirsichbäumchen ist mal wieder so ein typisches „Urselresultat“ in meinem Garten. Ursprünglich habe ich ihn als Ableger von einem Gartennachbarn geschenkt bekommen. Da ich nicht wusste, wo ich ihn einpflanzen will, stand er erst einmal für ein paar Wochen am Rand des damals noch leeren Kräuterbeetes.

Als ich ihn nach 3 Monaten endlich mal einpflanzen wollte, war es zu spät: Er hatte schon Wurzeln geschlagen. Jetzt steht er hier seit 4 Jahren und ich hatte ihn schon als nützlichen Schattenspender für unsere heiße Südterrasse abgetan. Dazu habe ich auch begonnen ihn als Spalierbaum zu ziehen. Auch ist er eine Zuchtstation für Blattläuse, Ameisen und der Kräuselkrankheit. Aber dieses Frühjahr war er taff. Nur ganz wenige Blätter waren krank und die Blattläuse hielten sich zurück.

So und jetz finden sich ettliche, kleine aber sehr leckere Früchte daran, welche zumeist sofort verzehrt werden. Die anderen werden eingemacht um im Winter dann für leckere Nachspeisen und Kuchen bereit zu stehen. 

Hier mein Lieblingsrezept mit Lavendel Wein, Zutaten für 2 „3-Oz-Jar“:
1 Flasche Weiswein, 1 Handvoll Lavendelblüten, 3 El Zucker, 1 Zweig Rosmarin, 2 kg Pfirsich

Zuerst den Weiswein mit den 3 El Zucker zum kochen bringen. Wenn der Wein kocht, den Topf vom Herd ziehen und die Lavendelblüten hinein geben. Bei geschlossenem Deckel für rund 15 Minuten ziehen lassen. Nicht wieder auf den Herd stellen. 

Zwischenzeitlich die Früchte waschen, halbieren und entkernen. Die Pfirsichhälften in die zuvor sterilisierten Jar schichten. So wenig wie möglich Luft darin lassen und bis oben hin voll machen. Die Lavendelblüten aus dem Wein mit einem Sieb abseihen und den Wein in die Jar füllen. Alle Früchte müssen unter dem Flüssigkeitsspiegel sein. Bei Bedarf mit abgekochtem Wasser auffüllen. Noch je einen halben Zweig Rosmarin in das Jar und gut verschrauben. 

Ich sterilisiere meine Gläser im Ofen, da ich keinen Einkochtopf habe. Dazu stelle ich die Gläser in einen großen Topf mit kochend heißem Wasser und diesen wiederum für 30 Minuten in einen vorgeheizten Backofen bei 180° C. 

Share