Erdballen Presse

Ich habe mir eine neues Spielzeug gegönnt. Bereits seit einem Jahr schleiche ich um den Erwerb einer Erdballenpresse herum, da ich inzwischen sehr viel Gemüse selber vorziehe. Jetzt bin ich fast schon sauer, dass ich es nicht schon längst getan habe. Die Anwendung ist wirklich einfach, erspart das spätere Pikieren der jungen Setzlinge und ganz viel Müll.

Samen der Ochsenherzkarotten in die frisch gepressten Erdballen.

Bevor die Anzucht Erde in die Presse kommt, wird siegleichmäßig angefeuchtet. So haften die Ballen besser zusammen. Der Erde kann auch Betonit beigemengt werden für eine noch bessere Stabilität. Das ist aber nicht zwingend nötig, wenn die Ballen die gesamte Zeit bis zur Auspflanzung nur im Träger und nicht Einzeln bewegt werden. Die feuchte Erde in die Fächer Presse hinein drücken. Ruhig mit den Fingern die Erde noch verdichten und die Fächer bis zum unteren Rand auffüllen.

Die gefüllte Presse auf einer Platte mit erhöhtem Rand oder in ein Zimmergewächshaus fest aufsetzten und den Griff nach unten drücken. Der Rahmen hebt sich und die Erdballen sitzen kompakt in einer Viererreihe.
Mit dieser Erdballenpresse wird in die Erdballen auch gleich eine Vertiefung für die Samen gepresst. Es gibt verschiedene Vertiefung, je nach Anforderung für die Aussaat. Video mit Anleitung findet er auf auf youtube Erdballenpresse

Diese Form der Anzucht von Pflanzen lohnt sich besonders bei allen Kohlsorten, Kohlrabi, Pastinaken oder Fenchel. Die Setzlinge werden im Frühjahr einfach mit dem gut durchwurzelten Erdballen ins Beet oder den Pflanzcontainer gesetzt. Selbst Karotten und Zwiebeln können so vorgezogen werden. Karotten können sonst nicht vorgezogen werden, da sie den Prozess des Pikierens nicht überstehen. Die feinen Würzelchen werden dabei verletzt und das Wurzelgemüse stellt sein Wurzelwachstum ein. Zwiebeln sind deutlich robuster beim Umpflanzen, es geht eben schneller und einfacher beim Pflanzen, wenn sie in Erdballen sitzen.

Ich musste natürlich meine neue Erdballenpresse sofort ausprobieren. Dabei sind eine Menge Erdballen angefallen. Für die meisten Kohlsorten ist es noch zu früh im Januar. Aber Blumenkohl kann schon vorgezogen werden. Dazu probiere ich noch Gemüsezwiebeln und Ochsenherz Karotten ziehen. Beide haben eine sehr lange Entwicklungszeit und sollten laut Aussaat Anleitung im Januar ausgesät werden. Allerdings sehe ich den Erfolg bei einer Aussaat im Freien nicht wirklich. So fügt sich alles zusammen und die Samen von Gemüsezwiebel und Ochsenherz Karotte kommen einfach in die Erdballen. Diese werde ich dann für die nächsten Monaten in einen unbeheizten Raum stellen. Ich bin so gespannt auf das Ergebnis!

Mein Resumee schon jetzt: Je mehr man vorzieht, desto professioneller wird die Ausrüstung. Für fleißige “Selberzieher” und umweltbewußte Hobbygärtner lohnt sich diese Erdballen Presse auf jeden Fall.

 

Share