grüner Spargel oder Purpurner

on

Wir leben hier in einer bekannten Spargelregion und jedes Frühjahr genießen wir für einige Wochen das weiße Gold aus der Erde. Genauso gerne essen wir auch den grünen Spargel. Dieser ist auch um einiges leichter selbst zu ziehen als der weiße Spargel. Also habe ich gestern 20 Wurzeln Spargel gesetzt. 10 Grüne und 10 Purpurnen. Als allererstes habe ich den Boden gekalkt. Spargel mag lieber ein basisches Umfeld, denn ein saures. Gleichzeitig mit dem Aushub mischte ich Kompost unter. Die Wurzeln sollen rund 25 cm unter die Erde. Das habe ich nicht ganz geschafft, aber es wird wohl reichen. Jetzt sitzt im rechten Beet über die gesamte Breite zwei Reihen Spargel. Frühesten in zwei Jahren werden wir die ersten Stängel wirklich ernten können, dann immerhin für 7 Jahre. Wichtig ist bis in zwei Jahren, das dieser Bereich nicht verunkrautet. Deshalb kommt noch eine Schicht Stroh als Mulch obendrauf. Dünger und Wasser tun dan ihr Übriges. Jetzt heißt es nur noch warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *