Rendezvous im Garten

Das Gartenjahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Es war etwas durchwachsen*. Aber vor Allem hat mir der Austausch mit anderen Gärtnerinnen und Gärtnern gefehlt in diesem von Abstand geprägten Sommer. Instagram ist zwar gut um auf dem Laufenden zu bleiben. Es ist nur kein Ersatz für tolle und informative Gespräche oder die Inspiration beim…

Share

Gurken auf der Terrasse

Gurken sind nach den Tomaten das liebste Gemüse für uns und unseren Kindern. Sie werden fast ausnahmslos roh weg „gesnackt“. Direkt vom Stock gleich in den Mund. Ganz egal ob Salatgurke, Mini Gurke oder Zitronengurke. Letztere ist inzwischen unsere Lieblingsgurke. Logisch, dass ich sie gerne auf dem Balkon oder der Terrasse in Pflanzenkübeln anbaue. So…

Share

Permagarten Teil 2

Ende April ist die Natur im Garten regelrecht explodiert. Innerhalb von wenigen Tagen haben alle Bäume geblüht, darunter auch zum ersten Mal überhaupt die Judasbuche. Die schwarze Holzbiene ist nicht mehr alleine und auch kräftig dabei sich weiter zu vermehren (ich sage nur Holzbienen ES EE X :-)) Zwei weitere Hochbeet sind entstanden und auch…

Share

Meerrettichbaum oder Moringa

25. Februar 20 Ehrlich: Dass Moringa so ein gehyptes Superfood ist, war mir beim Erwerb der Samen überhaupt nicht bewusst. Als passionierte Gärtnerin hat mich einfach die Deutsche Übersetzung „Meerrettichbaum“ interessiert. Auch reizvoll, dass er aus Asien stammt. Das Moringa Pulver fast schon als Allheilmittel angepriesen wird, habe ich erst bei der Recherche zur richtigen…

Share

Permagarten Teil 1: Mehrjähriges Gemüse

Auch wenn mir das nicht bewusst war: Ich gärtnere schon lange in weiten Teilen wie eine Permagärtnerin. Nur gemäßigte Unkrautbekämpfung, Umgraben nur wenn unbedingt nötig. Der Kohl darf bei mir im frühen Frühjahr blühen, auch wenn der Gartenvorstand das als Vernachlässigung des Kleingartens klassifiziert. Sogar, dass ich Kartoffeln im Beet vergesse und diese wieder neu…

Share

Mexikanische Runde

Es ist soweit, ich starte offiziell in die Aussaat Saison 2020. Zwiebeln und Rote Beete waren nur zum Warmlaufen und zur Ablenkung. Doch heute kann ich mit gutem Gewissen die ersten Samen in die Erde bringen. Gestartet wird mit Tomatillo, Glockenchili und Andenbeeren oder wie ich es ab jetzt nenne: Die „Mexikanische Runde“. Alle haben…

Share

Von Würzsalz und Sellerie ziehen

Seit der Erfahrung im letzten Winter bin ich überzeugte Verfechterin des Stangensellerie. Im Frühjahr 2018 habe ich zum ersten Mal Knollen- und Stangensellerie selbst bezogen. 3 der fünf Stangensellerie Pflanzen habe ich im Balkongemüsegarten angesiedelt. Wo sie dann über Sommer und Winter die ganze Zeit im Freien standen. Ich war selbst überrascht, wie hart im…

Share