Samen und Planen

Auch wenn es derzeit deutlich wärmer ist als in allen anderen Wintern zuvor: Vieles was im Garten „passiert“, geschieht nur in der eigenen Vorstellung. Es juckt und kribbelt, es wird geplant und wieder verworfen. Ich schleiche ständig um mein Laptop nur um wieder irgendeine Suche zu starten. Etwa nach Schuttsteinen für Trockenmauern oder Samen von speziellen Pflanzen.

Apropos Samen: Auch aus Kostengründen bin ich dazu übergegangen Samen von allen möglich Pflanzen zu sammeln. Tomatensamen etwa schon seit 12 Jahren. Manches mal sind es Samen von Tomaten aus dem Supermarkt. Dann allerdings Sondersorten. Wer will schon die 5. Generation der Hollandtomaten züchten. Ja, ich weiß, geht auch gar nicht.

Aber zurück zu meinen Sammlungen. Hier finden sich nicht nur die beliebtesten Gemüsesorten der Familie. Auch Samen von Blumen aus meinem oder fremden Gärten warten darauf im neuen Gartenjahr ihre Schönheit zu entfalten. Die getrockneten Samen tüte ich seit dieser Saison in Tütchen, die es bei Manufactum/Garten zu kaufen gibt. Finde sie echt praktisch. Man kann die Tüten auch selber herstellen, aber das ist eher was für die Bastelecke.

Share