Onion Marmelade

… oder Zwiebelmarmelade. Haben wir zum ersten Mal auf unserer Tour nach Cornwall vor 4 Jahren probieren dürfen. Nach einer langen, ermüdenden Fahrt, hatten wir an einem der vielen Farmshops mit Deli angehalten und das beste Sandwich ever genießen dürfen. Ein Ziegenkäse Sandwich, mit eben Zwiebelmarmelade und Rucola.

Nach mehreren Versuchen mit gekaufter Marmelade, welche alle enttäuschend waren, habe ich es jetzt endlich mal geschafft ein eigenes, sehr leckeres Rezept für Zwiebel Marmelade zu ersinnen. Es braucht vier Grundzutaten: Zwiebeln, Weinessig, Zucker oder eine andere Süße, Salz. Alles andere kann nach Belieben und Geschmack variiert werden.

Mein Rezept ist für den sofortigen Verzehr gedacht, da es wenig Zucker enthält. Die Zutaten sind

250 g Zwiebeln, in feine Halbringe geschnitten
100 ml Johannisbeersirup, natürlich eigener
1/2 Tl Salz
1 Tl Butterschmalz
5 El Weisweinessig
3 El Portwein
5 Blätter Salbei, frisch gepflückt
2 Feigen, auch eigene

Den Sirup hatte ich mit 1 kg Zucker pro Liter Saft angesetzt. Also kommen so rund 50 g Zucker in die Zwiebelmarmelae. Sollte die Marmelade haltbar gemacht werden, nochmals 50 g Zucker (pro 250 g Zwiebeln) zugegeben. 

Zuerst kommt das Butterschmalz in den Topf, dann werden darin die Zwiebelhalbringe glasig geschmort. Nun kommen der Sirup, Weisweinessig, Portwein und Salz hinzu. Auf kleiner Flamme und unter gelegentlichem Umrühren wird die enthaltene Flüssigkeit reduziert. Das dauert rund eine halbe Stunde. Nach 20 Minuten kommen die Salbei Blätter in den Zwiebelsud. Ist die Flüssigkeit komplett verdampft, den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Wir haben diesen leckeren Schlonz auf einem angeröstetem Walnussbrot mit Ziegenmilch-Camembert verzehrt. Richtig lecker wird dieses herzhafte Brot, wenn der Ziegenkäse auf dem Brot kurz gegrillt wird. Erst danach mit Zwiebelmarmelade und Feigen garnieren. Dazu einen fruchtig, säuerlichen Rotwein.

 

Share