Glutenfreie Brätlinge

Vor kurzem waren wir mit Freunden Essen. Ihr Sohn hat eine echte und wirklich heftige Glutenunverträglichkeit. Sobald er etwas Gluten zu sich nimmt, muss er innerhalb einer halben Stunde spucken. 

Zum Glück gibt es in unserer Familie keine Gluten Unverträglichkeit, aber neugierig wie ich bin, habe ich das zum Anlass genommen ein neues Rezept zu kreieren. Heraus gekommen ist ein Rezept für Gluten freie Brätlinge. Als Vorlage habe ich mein eigenes Rezept mit den Haferflocken Brätlinge genommen. Im Reformhaus schnell Reisflocken gekauft und ran an den Herd. Der verwendete Erdbeerspinat ist jetzt im Februar natürlich nicht frisch. Ich habe ihn im Sommer getrocknet und eingelagert. 

Herausgekommen ist eine wirklich leckere, vegetarische Variante eines Brätlings. Selbst die Kids haben sie mit Genuss verspeist. Versuch also gelungen. Für die Erwachsenen gab es neben dem Kräuterjoghurt noch einen frisch geernteten Feldsalat. Der legt bei den warmen Temperaturen der letzten Tage endlich mal richtig los. 

Gemüse Brätlinge aus Reisflocken

Die Gluten freie Variante des Erdbeerspinat Brätlings mit Feldsalat und Kräuterjoghurt
Zubereitungszeit20 Min.
Ziehen lassen15 Min.
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutsch
Keyword: Basilikum, Brätling, Erdbeerspinat, Feldsalat, glutenfrei, Karotten, Kräuter, Kräuterjoghurt
Portionen: 2 Portionen
Autor: Ursula Schörverth

Zutaten

  • 200 g Reisflocken
  • 150 g Karotten fein geraspelt
  • 30 g getrockneter Erdbeerspinat
  • 100 g frischer Erdbeerspinat Alternativ
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Gemüsebrühe kochen heiß
  • 2 Eier
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 El Zitronensaft
  • 10 Blätter frischer Basiliku

Kräuteryoghurt

  • 300 g Griechischer Joghurt
  • 1 Bund Lieblingskräuter Dill, Petersilie, Schnittlauch...
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Feldsalat

  • 200 g Feldsalat
  • 3 El Himbeeressig
  • 2 El Traubenkernöl
  • Knoblauchpulver und Salz zum Abschmecken

Anleitungen

  • Zuerst die Reisflocken in einer Pfanne anrösten. So schmecken sie besser. Fleißig umwenden, da die Reisflocken sehr schnell anbrennen. Wenn sie goldbraun sind in eine Metallschüssel geben und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Karotte schälen und fein raspeln.
  • Karotte, Gemüsebrühe, Zitronensaft und Salz über die Reisflocken geben und gut durch mischen. Mindestens 15 Minuten ziehen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Sie werden bekömmlicher, wenn sie kurz angebraten sind. Sie können aber auch roh zu der Reisflocken Mischung. Basilikum klein schneiden und unterheben.
  • Reichlich Öl - Sonnenblumenöl oder Olivenöl - in einer Pfanne erhitzen und die Buletten darin ausbacken. Eine Bulette ist ungefähr die Menge, die mit einem Esslöffel aus der Masse gehoben werden kann, zu einer flachen Scheibe geformt.
  • Die klein geschnittenen Kräuter unter den Yoghurt heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas ziehen lassen.
  • Feldsalat gründlich waschen - der Sand setzt sich gerne in den Blattachsen fest. Himbeeressig, Knoblauchpulver, Salz und Taubenkernöl vermischen und in einer ausreichend großen Schüssel mit dem Feldsalat vermengen. Alles zusammen servieren!

 

 
Follow my blog with Bloglovin

Share