Holzhaufen – oder der Stein des Anstoßes

on

Diese Woche wir es richtig krachen im GartenGarten. Bereits vorige Wochen sind einige der Obstbäume drastisch geschnitten worden unter zuhilfename einer Motorsäge.  Es ist eine Menge Schnittgut angefallen, das jetzt verwertet werde muss. Mein Plan war es die dicken Zweige und Stämme zu einem Totholzhaufen aufzuschichten. Dieser soll dann ein Refugium für Nutztiere jeglicher Größe werden. Ausserdem gefällt mir so ein aufgestapelter Holzhaufenwirklich gut. Leider, leider habe ich einen 76jährigen Nachbarn, der das Paradebeispiel eines pedantischen Kleingärtners ist. Seine Aussage „Ein Komposthaufen gehört nicht auf die Grenze“. Naja, Diskussionen sind hier fruchtlos, aber ich wollte es einfach mal auch dokumentieren: Nein, Kleingartenanlagen sind kein Hort von friedlichem Beisammensein. Ja, alle Vorurteile, die es über übellaunige Besserwisser gibt sind war. Und ja, solche Typen nerven mehr als jede Arbeit im Garten. Sollte man einfach vorher wissen, bevor man sich einen Kleingarten anschafft. Aber meinen Holzhaufen lasse ich mir nicht nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *