Riesenrhabarber

In in den letzten Tagen war ich bei einer beruflichen Schulung. In einer Worksession hatten wir dir Aufgabe uns vorzustellen, an einem Ort zu sein, der uns ein positives Gefühl vermittelt.  Wie sieht der aus? Bei mir war es natürlich ein Garten. Sogar ein ganz besondere Garten. Ich fand mich wieder im Subtropischen Dschungel des “Lost Gardens of Heligan” bei St. Austell in Cornwall. Dort gab es diese gigantisch großen Blätter des “Giant Rhubarb” aus Südamerika, auch Mammutblatt genannt. Diese Pflanze und auch ihre direkte Umgebung waren wirklich beeindruckend. Die Gärten von Cornwall sind weltberühmt, wobei es in allen Regionen von England beeindruckende Gärten gibt. So einen suptropischen Freiluft Urwald gibt es allerdings nur dort. Möglich macht es die spezielle Lage dieses Gartenabschnitts in den Lost Gardens. Er liegt in einer relativ kleinen, natürlichen Senke. Hier verfängt sich der warme Golfstrom und lässt die bereits milderen Umgebungstemperatur noch ein paar entscheidende Grad wärmer bleiben.

Zu viel mehr Garten bin ich zwar nicht gekommen, aber es war sehr schön sich an diesen wundervollen Tag zu erinnern. Dafür hat sich zwischenzeitlich der Schnee wieder komplett aus unserem Hausgarten zurück gezogen und die Temperaturen sind auf rund 15 Grad gestiegen. Der Einpflanz-Aktion steht somit nichts mehr im Wege.

Share