Bulgur Salat mit Gartengemüse

on

Das habe ich so vermisst! Um die Hochbeete streifen und schauen, was jetzt schon erntereif ist. Zupfen, riechen, testen und einsammeln. Die gesammelten Ernteschätze dann in die Küche tragen. Die kurzen Wege sind hier wirklich von Vorteil. In der Küche wird aus dem Ernte frischen Gemüse ein schnelles, leckeres Mittagessen oder Vesper hergerichtet. Oft ein Salat oder nur ganz kurz Angedünstetes. Große Küche gibt es bei mir im Sommer selten.

Ist auch nicht nötig. Der Eigengeschmack des Gemüse ist besser, wenn es frisch geerntet ist. Die Aromen sind intensiver. Es wäre auch eine Schande sie zu zerkochen. Gewürzt wird nur mit Salz und frischen Kräutern. Die kommen bei mir zumeist aus den Kübeln und Pflanzcontainer auf der Terrasse vor der Küche. Bloß der Koriander wächst im Hochbeet deutlich besser.

Salat mit CousCous oder auch Bulgur ist eines unserer Leibgerichte im Sommer. Schnell gemacht – mit wenig Hitzeentwicklung. Vielseitig einsetzbar und mit fast jedem Gemüse kombinierbar. Der CousCous aus Buchweizen hat ist mein persönlicher Favorit. Im Elsaß gibt es auch spannende Mischungen mit allen Möglichen Getreide Sorten. Der Star ist und bleibt aber das Gemüse der Saison.

Im heutigen Rezept finden sich: Stangensellerie, Erbsen, Etagenzwiebel, Spargelsalat, Karotten, Koriander und die allerersten Tomaten.

Bulgur Salat der Saison

Bulgur Salat mit frischem Gartengemüse

Verwendet wird Gemüse, welches gerade Erntereif ist
Gericht: Salad
Land & Region: Deutschland, Fusion
Keyword: Balkongemüsegarten, Bulgur, CousCous, Erbsen, Feldsalat, Gartengemüse, Karotten, leichte Sommerküche, Stangensellerie
Autor: Ursula Schörverth

Equipment

  • Salatschüssel

Zutaten

Was bei uns gerade erntereif is

  • 5 Stangen Pflücksellerie
  • 2 Karotten
  • 100 Erbsen (Tiefkühlerbsen) kurz abkochen
  • 2 Spargelsalat Stangen
  • Etagenzwiebel nach Belieben
  • frischer Koriander
  • 4 Tomaten, Mittelgroß

Standards

  • 200 g Bulgur
  • 500 ml kochend heißes Wasser
  • 1 Tl Salz
  • 6 El Apfelessig
  • Dill nach Belieben
  • 4 El Olivenöl

Anleitungen

Vorbereitungen

  • Zuerst die Erbsen für rund 5 Minuten kochen. Sie sollten noch gut Biss haben.
  • Bulgur mit Salz in eine Metallschüssel geben. Mit kochend heißem Wasser überschütten und abgedeckt ziehen lassen.

Gemüse kurz andünsten

  • Spargelsalat und Etagenzwiebln oder Frühlingszwiebel waschen und in Scheiben schneiden. Gleich in den noch heißen Bulgur geben. Das macht die Zwiebeln verträglicher.
  • Karotten und Stangensellerie klein schneiden und mit einem Löffel Öl kurz andünsten. Maximal zwei Minuten erhitzen. Zum Bulgur geben.
  • Die Erbsen abschütten und auch in den Salat geben. Zum Schluß die Tomaten fein würfeln und ebenfalls untermengen.

Jetzt wird es würzig

  • Frischer Koriander und Dill klein schneiden und in den Salat geben. Wer kein Koriander mag kann auch Petersilie nehmen.
  • Essig und Öl untermengen und den Salat gut durch mengen. Ziehen lassen, am besten eine Stunde. Bei Bedarf nachwürzen. Bulgur schluckt die Würze.

Notizen

Dieser Salat ist eine vollwertige Mahlzeit, wenn er mit einem Eiweißlieferant kombiniert wird.

 

Share