Bin fleißig

Heute herrscht seit langem mal wieder eine Temperatur, bei der man auch wirklich arbeiten kann. Da ich inzwischen seit Monaten nicht wirklich im Hausgarten für Ordnung gesorgt habe, muss es jetzt sein. Die totale Trockenheit ist bei dieser Arbeit durchaus von Vorteil. Der Phlox und Sonnenhut wiegen so gut wie nichts mehr, da sie komplett ausgetrocknet sind. Das Gras, welches sich in etwas feuchteren Perioden ausgebreitet hat, lässt sich einfach ausrupfen. Außer etwas Staub bleibt auch nichts an den Händen und der Kleidung hängen. Trotz dieses offensichtlichen Vorteil: es ist einfach traurig, wie alles dürstet. Ich mache mir auch ernsthaft Sorgen um unsere Blutpflaume. Mir war nicht bewusst dass sie voll im Windkanal steht und sich schon zur Seite neigt. Nun hat die Dürre ihr auch noch ordentlich zugesetzt. Ich befürchte, dass sie sich beim nächsten Sturm ergeben wird und umfällt. Der Pfahl, der sie stützen soll, hat ihr auch noch eine Wunde verpasst durch das ständige Wiegen im Wind. Muss unbedingt noch zwei Pfähle kaufen und sie mit der anderen Methode stützen. 

Beim Anblick der Fetthenne lacht dagegen dass Gärtnerinnen Herz. Inzwischen reihen sich sechs Pflanzen am Beetrand auf. Sie machen sich jetzt alle auf die vielen Blüten zu öffnen. Noch einmal wird der Tisch für die Insekten gedeckt. Die größte steht direkt unter dem Zierapfelbaum mit hängenden Ästen.

Sieht wirklich schön aus, wenn die kleinen Äpfelchen auf den erblühen den Fett Hennen zum liegen kommen. Bei dem zweiten Zierapfel in unserem Garten treibt es mir allerdings einige Sorgenfalten auf der Stirn. Hier stellt sich mir die Frage ob es auch bei Zieräpfeln eine Alternanz gibt. Hier biegen sich die Äpfel regelrecht unter der Last der kleinen Äpfelchen. Ich bin mir sicher es sind mehrere Hundert. Jetzt habe ich bereits drei riesige Säcker voll mit Gartenabfällen zusammen gerupft, geschnitten und gehackt. Bei der ganzen Arbeit überlege ich mir auch immer, was wir denn noch so in meinem schönen Garten fehlt. Der Grund: Ich habe bei einem  darf mir nächste Woche meinen Gewinn abholen in Form von Pflanzen. Bei einem Wettbewerb zum Thema Gartenblog habe ich den ersten Platz gemacht. Toll! Nur was soll ich mir jetzt in meinen Garten stellen?

Was meint ihr?