Asia Salat

Endlich gibt es wieder meine geliebten Asia Salat Sorten im Balkon Gemüse Garten. Ich ziehe sie alle auf der Terrasse vor der Küche in Kübeln. So kann ich sie bei Bedarf ganz schnell pflücken. Oder ich zupfe einzelne Blätter im vorbei gehen immer wieder ab. Meine Familie konnte ich bisher noch nicht von diesem Salat…

Share

Von Pak Choi und Freundschaft

Senfkohl Sorten für den Balkon Gemüse Garten vorziehen ist meine heutige Arbeit. Pak Choi, Tatsoi und Mizuna sind recht kapriziöse Gemüsepflanzen. Auf der einen Seite wachsen sie schnell, auf der anderen Seite schießen sie viel zu schnell, sobald die Temperaturen die 20° C überschreiten. Die Aussaat bzw. Anzucht im frühen Frühjahr ist bisher am erfolgreichsten…

Share

Shiso, Kalt- und Lichtkeimer

In den Japanischen Kochbüchern meines Mannes ist mir das asiatische Gewürzkraut schon mal unter gekommen. Aber zumindest hier, im fast schon ländlichen Baden-Baden, ist es schier unmöglich Shiso frisch zu kaufen. Also gibt es nur eine Lösung: Selber anbauen, aus Samen gezogen. Der erste Versuch in 2018 hatte ich mit Samen aus England gestartet. Die…

Share

Spargelsalat

Nein, es geht nicht um einen Salat aus weißem oder grünem Spargel. Es geht um eine Salatpflanze, welche in der Form eines Stangespargels daher kommt, wenn er entblättert ist. Gegessen wird vom „Chinesischem Salat“ – wie er auch genannt wird – nur der Stengel bzw. Stamm. Die Blätter sind recht bitter, bis hin zur Ungenießbarkeit….

Share

Mal Asiatisch

Bei meiner Frühjahrsplanung für den Gemüsepflanzung fällt mir selbst auf, welch starker Einfluss die Asiatische Küche bei uns hat. Ich selbst war für mehrere Monate in China, mein Mann hat einige Indische Freund und wir beide lieben die Leichtigkeit der Thailändischen Küche. Bei der Schärfe der Malayischen Küche steige ich allerdings aus. Klar, dass wir…

Share

Pak Choi und Tatzoi

Bereits 2007 war ich für einige Monate in Shanghai während meines Studiums. Als arme Studentin konnte und wollte ich mir die teuren Expat (Westlichen) Lebensmittel nicht leisten. Fleisch mag man dort drüben nicht wirklich essen, also war ich Dauergast auf den hiesigen Gemüsemärkten. Das hätte ein wahres Gemüse Eldorado sein können, wäre da nicht die…

Share