Mangold Quiche im Mai

on

Heute habe ich mal wieder Mangold ernten können im Gemüsebeet. Ich bin immer wieder fasziniert von diesem Gemüse, dass so prächtig daher kommt. Ich finde ja, der Mangold macht beim Gemüse die schönsten Farben. 

Beide Pflanzen sind von der Aussaat in 2020. Die Ernte war ja im letzten Sommer echt bescheiden. Zu spät ausgesät, die Hitze mit der heftigen Trockenheit und der fiese Mausfraß haben dem Mangold schwer zu gesetzt. Nur zwei der Pflanzen konnte ich retten und habe sie im Herbst in Beete mit Mausschutz gesetzt. Hier haben sie selbst die -15° C gut überstanden, ohne speziellen Schutz. 

Jetzt, wo es wärmer wird, machen sich die beiden Pflanzen auf den Weg und Blüten zu treiben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Mangold kann bis zu zwei Meter hoch werden und ziemlich ausladend. Habe ich schon einmal ausprobiert. Aber dieses Jahr nicht. Immerhin hat sich schon die nächste Generation Mangold auf den Weg gemacht. Dieses Jahr habe ich wieder rechtzeitig daran gedacht und sowohl im Haus Mangold vorgezogen und auch eine Direktsaat im Freien. Hat dieses Mal sogar funktioniert. Das klappt nicht immer. 

Nun muss ich den kleinen Mangold im Beet nur noch vereinzeln. Eine Mangold Pflanze sollte rund um mindestens 30 cm haben. Aber es geht auch mit weniger Platz. Dann bleiben sie halt etwas kleiner. Ich setze den bunten Mangold auch ganz gerne in Pflankübel neben Blumen. Der Mangold wird dann nicht so groß, hat aber einen hohen Zierwert. 

Jetzt wird erst einmal die Mangold Ernte von Heute zu einer leckeren Mangold-Rucola Quiche verarbeitet.

Grundrezept Mangold Quiche

Mangold Rucola Quiche mit Pekan Nüssen

Grundrezept Quiche kann mit frischem Gemüse aus dem Garten variiert werden
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutschland
Keyword: Gemüsetarte, Mangold, Quiche, Rucola, Schafskäse, Tarte
Autor: Ursula Schörverth

Equipment

  • Tarte Backform

Zutaten

  • 1 Hand Gelber Mangold
  • 1 Hand Pinker Mangold
  • 1 Hand Erdnuss Rucola
  • 4 Eier
  • 200 g Sahne
  • 200 g Feta
  • 10 Halme Winterheckenzwiebeln oder
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Tl Batnam
  • 3 El Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Fertigteig für Tartes, rund

Anleitungen

Mangold vorbereiten

  • Vor allem die Stängel des Mangold enthalten Oxalsäure. Um den Gehalt zu verringern, werden die Blattstiele klein geschnitten und für einige Minuten in kochendem Wasser gekocht bzw. blanchiert. So wir ein Großteil der Oxalsäure ausgeschwemmt.
  • Generelll sollte Mangold nie roh verzehrt werden und auch in der Quiche maximal die Hälfte des Gemüseanteiles ausmachen.

Gemüse andünsten

  • Zuerst die Winterheckenzwiebel im Olivenöl anschwitzen. Dann kommen die Mangoldblätter, Stiele und der Rucola hinzu. Alles anschwitzen und mit den Salz und Rosmarin abschmecken.
  • Während das Gemüse abkühlt, wird die Ei-Sahne Masse verrührt und mit Batnam, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Der gekaufte Teig wird in die Tarteform gelegt. Darauf kommt das abgekühlte Gemüse. Der Schafskäse wird zerbröselt und über dem Gemüse verteilt. Die Pekan Nüsse ebenfalls etwas zerkleinern und über dem Gemüse verteilen.
    Zuletzt wird die Ei-Sahne Masse gleichmäßig verteilt.
  • Bei 160°C wird die Tarte für rund 30 Minuten gebacken, bis sie Goldbraun ist und nicht mehr flüssig.
Share