Wie suchst du dein Saatgut aus?

on

Für mich ist der Januar ehrlich gesagt die spannendste Zeit im Gartenjahr. Klar, ich freue mich riesig, wenn ich reichlich ernten kann im Sommer und Herbst. Der Frühling ist super busy mit Arbeit bis zum Anschlag.

Umfrage „Was kommt bei euch in die Erde?“

Aber jetzt im Januar entscheidet sich, was in meinen Beeten und Pflanzkübeln in der nächsten Gartensaison wachsen wird. Da wird gesucht,geplant und diskutiert, Saatgut getauscht und gekauft. Natürlich habe auch ich meine Gemüse Klassiker, aber ich bin auch eine große eine Lustgärtnerin. Das heißt, ich probiere wahnsinnig gerne etwas Neues aus. Wenn ich darüber nachdenke, bin ich froh in einer Zeit zu leben, in der man über das Internet ganz leicht andere Gartenenthusiasten kennen lernen kann, Infos findet über Gemüseraritäten und das Saatgut – mal mehr mal weniger – einfach bekommen kann. 

Ganz aktuell habe ich bei der österreichischen Sortenwerkstatt.net Saatgut für eine Gemüsemalve gefunden. Und zack, hat es mich. Okraschoten sind ja auch Malvengewächse, aber eine Gemüsemalve hatte ich bisher noch nicht probiert. Dabei ist es für mich im ersten Moment nicht so wichtig, ob und was ich damit später in der Küche machen kann. Bei anderen Gemüsesorten wiederum – gerade aus dem asiatischem Raum – hat mich der Geschmack fasziniert und ich will diese Gemüsesorten selber anbauen. Meine Vorlieben beim Essen bestimmen also auch meine Auswahl.

Wie sucht ihr euer Gemüse aus, welches ihr anbauen wollt? Lasst ihr euch von anderen Gärtner/innen inspirieren? Durch Zeitschriften oder soziale Medien? Es wäre toll, wenn ihr mir eine kurze Umfrage beantwortet. Es interessiert mich sehr.

Ich wühle mich weiter durch meine Schätzchen und gespannt auf eure Antworten und Anregungen. Gerne über meinen Insta Kanal @gartengarten, da hier im Blog leider immer alles zugespamt wird. 

Werbung wegen Nennung von Sortenwerkstatt.net


Share