Shiso Pesto

on

In meinem Balkon und Gemüse Garten finden sich viele Asiatische Kräuter und Gemüsepflanzen. Mein Favorit ist seit letztem Jahr das Gewürzkraut Shiso. Ich bin diesem Geschmack regelrecht verfallen und schneide mir die frischen Blätter in fast jedes Gemüsegericht hinein. Gleich ob es asiatisch ist oder nicht. Für frischen Nachschub ist gesorgt, wächst der Shiso auf dem Balkon doch inzwischen in 5 Pflanzkübeln als Beikraut.

Doch bereits ab Ende September sterben die Wärme liebenden Shiso Pflanzen bereits wieder ab. Aber ich will diesen Geschmack nicht mehr missen. Also muss ich mir den Geschmack bzw. die Blätter irgendwie konservieren. Es gibt viele verschiedene Methoden, von denen mir zwei wirklich gut gefallen.

Bei der ersten Methode werden die Blätter in Salz eingelegt und beschwert mit einem Gewicht für 3 Tage im Kühlschrank gelagert. Der austretende Saft, aber auch die Blätter werden dann im Tiefkühlfach aufbewahrt und portionsweise heraus geholt.

Die zweite Methode ist eine Pesto Variation mit grünen Shiso Blätter. Ein Rezept aus der Fusion Küche, also nicht Original Japanisch, trotzdem wirklich lecker. Siehe unten.

Die Samen des Shiso können auch jetzt im Juni noch ausgesät werden. Wichtig: Shiso ist Kaltkeimer und Lichtkeimer! Eine Beschreibung was das ist findet ihr hier Kaltkeimer und Sonnenschein.

Ich schwebe jetzt wieder zurück in meinen Shiso Geschmackshimmel und gönne mir ein Schüsselchen Udon Nudelsuppe mit Shiso Paste.

Shiso Pesto

Fusion Rezept mit Japanischem Würzkraut
Gericht: Pesto
Land & Region: Asia, Fusion
Keyword: Asiafusion, Herb, Kräuter, Pesto, Shiso, Wurzel

Equipment

  • Pürierstab oder Mixer

Zutaten

  • 100 g frisch gepflückte Shiso Blätter
  • 30 g Pekannüsse oder Pistazien
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Zitrone
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 1 El Misopaste oder wer den Geschmack nicht mag
  • 1 Tl Salz

Anleitungen

  • Die Shiso Blätter des Shiso komplett von allen Stengel entfernen. Vorsichtig abwaschen und abtrocknen. Klein schneiden und in den Mixer geben.
  • Alle weitere Zutaten dazu geben und alles ordentlich pürieren. Das fertig pürierte Shiso Peste zur Aufbewahrung in einen Behälter geben. Im Kühlschrank bleibt das Shiso Pesto rund eine Woche haltbar. Portionsweise eingefroren kann es bis zur nächsten Shiso Ernte verwendet werden.
Share