Zaun und Perückenstrauch

Die Gartenecke Rechts, gleich oberhalb der Terrasse, ist meine Lieblingsecke im Garten. Hier steht ein großer Perückenstrauch, welcher mir allerdings immer wieder Sorgen bereitet. Bereits im Mai 2016 ist der Perückenstrauch nach einer Starkregen Periode  umgekippt, da das Wurzelwerk die nasse Last nicht mehr heben konnte. Sie sind mit einem lauten Krach Mitten in der Nacht gerissen. Ich habe darauf hin (übrigens zum Zweiten Mal) Zweige in den Boden versenkt um Ableger zu bilden. Zuvor hatte ich den Bereich, er in die Erde kam mit einen Wurzelwachstumsmittel eingerieben.

Der Perückenstrauch liegt am Boden
Der Perückenstrauch liegt am Boden

Heute nun, bei der Reparatur des Heidekrautwurzel Zaunes – der letzte Sturm war einer zuviel für die Halterung -, habe ich endlich einmal die Ableger des Perückenstrauches kontrolliert. Und tatsächlich haben zwei der Zweige Wurzeln gebildet. Mir war klar, dass es länger gehen wird mit dem Wurzelwachstum. Nun gibt es immerhin zwei potentielle Nachfolger meines geliebten Strauchs. Allerdings werde ich noch etwas warten mit dem abschneiden der Zweige. Die Wurzel müssen noch etwas stärker werden, bevor ich die nächste Generation umpflanzen werde. 

Der Heidekrautwurzel Sichtschutz
Der Heidekrautwurzel Sichtschutz

Der Sichtschutz aus Heidekrautwurzeln steht auch wieder. Diesmal habe ich von Nachbars Grundstück – nach einer Klettertour über unser Schopfdach – Latten an die Pfosten geschraubt. An diese habe ich dann mit Draht den Sichtschutz befestigt. Das ist jetzt doch etwas stabiler als zuvor die Halterung mit Draht. Hoffentlich hält dieses Konstrukt etwas länger. Auf jeden Fall werde ich in den nächsten Wochen richtig schön machen.