Baum Down

Neeiiin, er ist am Boden :-(. Mein Perückenstrauch hat die letzte Regennacht nicht überstanden. Er war schon in den letzten Tagen irgendwie schräg – im wahrsten Sinne des Wortes. Und jetzt nach dem heftigem Regen hatten sich die vielen Blütendolden mit viel Wasser vollgesogen und die Wurzel konnten die Last nicht mehr tragen. Nach einem Krachen in der Nacht liegt er nun auf dem Boden. Bin echt traurig. Ich werde nochmal versuchen ihn aufzurichten und vielleicht bekommt er nochmal eine Chance mit Stütze. Aber es sieht nicht gut aus.
Als allererstes habe ich mal die ganzen langen Äste abgeschnitten mit den feuchten Dolden daran. Das reduziert das Gewicht deutlich. Ein Vorteil: Im hinteren Teil des Strauchs kann ich auch gleich die trockenen Äste heraus schneiden. Schade, ich hätte den Strauch so gerne gesehen in seiner Perückenpracht. Jetzt musste er dafür büßen und wir bekommen sie nicht mehr zu sehen. Nächste Woche besorge ich die Stützen, wenn sich heraus gestellt hat, dass noch genügend Wurzeln vorhanden sind. Wenn ja, geht es dann ans Aufrichten.

Blöd auch: Mir war klar, dass er nicht ewig durchhalten wird und ich hatte extra schon drei Zweige nach unten gezogen, mit Wurzelwachstumsmittel versorgt und in die Erde eingegraben. Obenauf ein Stein. Damit die Zweige bis in den Herbst hoffentlich Wurzeln bilden und ich Ableger habe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.